Reinigung von Silber und vielem mehr durch Elektrolysebad

Ob als edles Besteck für gern gesehene Gäste und besondere Anlässe, als Schmuckstück oder für viele weitere Zwecke ist Silber ein stets gern gesehenes, edles Metall mit unverwechselbarem Glanz. Doch mit der Zeit und dem Hautkontakt kann dieser Glanz verblassen. Silber reagiert mit verschiedenen Stoffen und bildet eine mattgraue Patina. Dies schadet dem darunterliegenden Silber nicht, ist aber kein schöner Anblick. Auch andere Metalle können eine solche Patina ausbilden.

Häufig gehört so zum regelmäßigen Alltag das Putzen von Silberschmuck, Silberbesteck und anderen Objekten aus Edelmetall. Das ist zeitaufwendig und oft mit der Verwendung von Putzmitteln verschiedenster Art verbunden. Eine Alternative, die sowohl Haut als auch Umwelt schont und den Arbeitsaufwand stark reduziert, ist die Reinigung im Elektrolysebad.

Reinigung mit Elektrolyse – Anwendung und Wirkprinzip

Für den Benutzer ist die Anwendung des Elektrolysebades denkbar einfach. In einem ausreichend großen Gefäß aus Glas wird Elektrolysepulver in kochend heißes Wasser eingerührt und ein Stück Aluminiumfolie hineingelegt. Je halbem Liter Wasser wird ein Teelöffel Pulver verwendet. Das Wasser sollte die Metallobjekte vollständig bedecken. Dann werden die zu reinigenden Objekte in das heiße Wasser und auf die Alufolie oder aufeinander gelegt. Schon nach wenigen Minuten ist die Reinigung abgeschlossen. Die zu reinigenden Objekte können unter kaltem Wasser abgespült und getrocknet werden, während das Elektrolysebad im Abguss und die Reste der Aluminiumfolie im Hausmüll entsorgt werden.

Das Wirkprinzip beruht auf der chemischen Reaktion der Elektrolyse. Durch das Elektrolysepulver wird das Wasser leitfähig und erlaubt eine chemische Reaktion, bei der Schmutz und Patina reagieren. Die Aluminiumfolie reagiert im gleichen Zug ebenfalls und stellt so ein Gegengewicht in der Reaktion dar. Ähnlich einem Stromkreis müssen deshalb die Alufolie und die Metallteile in Kontakt sein, wobei auch ein Kontakt über andere Metallteile ausreicht. Alle verwendeten und entstehenden Stoffe sind harmlos für Haut und Umwelt.

Vorteile des Elektrolysebades

Das Reinigungsbad ist vielseitig, praktisch und gut für Umwelt und Haut. Ein großes Plus ist seine Vielseitigkeit, denn mit dem Elektrolysebad können viele Objekte aus Silber, Gold, Platin, Zink, Zinn, Kupfer oder ähnlichen Metallen gereinigt werden. Auch Edelsteine und andere wasserfeste Schmuckobjekte werden schonend gereinigt. Anders als Reinigungsbürsten kommt die Reinigungsflüssigkeit auch in kleinste Ecken und reinigt die Objekte vollständig. Ob Uhrenband, Ring, Ohrring oder Besteck, alles wird glänzend sauber.

Das Elektrolysebad spart ebenfalls Zeit und Arbeit, denn schon nach wenigen Minuten ist aller Schmutz entfernt. Gleichzeitig wird die Haut geschont und das genutzte Bad kann problemlos und spielend leicht entsorgt werden.

Dieser Beitrag wurde am Donnerstag, 29. Oktober 2020 gepostet.